Sono Motors aus München plant einen Börsengang.

Das 2016 in München gegründete Start-Up Sono Motors plant laut Nachrichten Agentur Reuters einen Börsengang in den USA. Den Berichten zu folgen, könnte Sono Motors bis zu einer Milliarde Dollar bewertet werden.

Das Unternehmen sticht mit seiner integrierten Solar-Technologie hervor. Laut Herstellerangaben sind bis zu 245 Solare Kilometer mit den Modulen möglich. Eine intelligente Reichweiten Prognose kann Wetterdaten analysieren und mögliche Reichweiten vorhersagen. Dieses Nutzerfreundliches Feature könnte den Fahrer einen echten Mehrwert an Sommertagen erbringen.

Das erste Model der Marke, der Sion soll laut Hersteller 25.500 Euro Kosten. Die Reichweite soll nach WLTP 255 km betragen. Ausgestattet ist das Model mit einem 35 kWh Akku und einem 120 kW starkem Elektro-Motor.

Die App Integration:

Besonderen Fokus legen die Entwickler auf ihre In-house Entwickelte Sono App welche Car Sharing, Rode Pooling und Power sharing verbinden soll.

Mit Power Sharing soll es möglich sein gespeicherte Energie des Sino wieder abzugeben um so flexibel Energie Nutzen zu können. Der Sino wird somit auch zu einer mobilen Ladestation beider Fremde Nutzer Energie des Sino erwerben können. Besitzer des Sino können einfach die gespeicherte Sonnenenergie verkaufen (Preis und abzugebende Menge kann per App eingestellt werden).

Die integrierte Carsharing-Funktion ermöglicht es den Besitzern des Sion ihn mit anderen Menschen zu teilen. Sie erhalten dadruch die Möglichkeit ihren Sion bei Nichtbenutzung zu vermieten um so einen kleinen Beitrag mitzuverdienen.

Die Ride Pooling Funktion ermöglicht es dem Fahrer auf dem Weg den Sion mit anderen Menschen zu teilen. Die Umwelt wird geschont und der Fahrer erhält die Möglichkeit die Fahrtkosten mit den Mitfahrern zu teilen.

Meiner Meinung nach liegt Sono Motors mit der Fokussierung auf Software und App Entwicklung genau richtig. Der junge Kunde möchte ein Komplett System in einer App. Die Zielgruppe des Sion wird auf Umweltbewusste Jüngere Menschen liegen welche eine Intelligente App als einer luxuriösen Innenausstattung vorziehen werden.

Quelle: https://sonomotors.com/de/

Schreibe einen Kommentar